Charlotte Klinnert

Vorstandswechsel beim Verka-Verbund

Als Spezialversicherer im Bereich der betrieblichen Altersversorgung übernimmt der Verka-Verbund seit knapp 100 Jahren soziale, ökologische und ökonomische Verantwortung. Konsequent nachhaltig entwickelt Verka kapitalgedeckte und demografiesichere Lösungen für die betriebliche Altersvorsorge sowohl für Kunden im Bereich der Evangelischen Kirche, der Diakonie als auch im säkularen Marktumfeld.

Ewald Stephan, der für die Verka seit  2009 als Vorstandsmitglied für die Ressorts Kapitalanlagen, Rechnungswesen, Controlling, Steuern, Interne Revision sowie Informationstechnologie und Organisation tätig ist, übergibt zum 01.03.2021 seinen Bereich an Charlotte Klinnert. Sie hat sich zuletzt bei der Pensionskasse vom Deutschen Roten Kreuz VVaG als Vorstand Anerkennung und Expertise erworben.

Die Diplom-Kauffrau und gelernte Bankkauffrau durchlief in ihrer beruflichen Laufbahn verschiedene Positionen und Stationen: Neben ihrer Vorstandstätigkeit bei der Pensionskasse vom Deutschen Roten Kreuz VVaG, der stellvertretenden Geschäftsführung bei der Zusatzversorgungskasse der Stadt Köln und ihrer Beratungstätigkeit bei Roland und Maus Treuhand GmbH, sind die Arbeit als Handlungs-bevollmächtigte bei Dresdner Kleinwort Wasserstein und die Ressortleitung der Platow Börse beim Verlag Aktuelle Information zu erwähnen. Eine Ausbildung als Investmentanalystin und Börsenhändlerin runden ihr Profil ab. Als neues Vorstandsmitglied bringt sie insbesondere Fachkompetenz bei der nachhaltigen Positionierung und Unternehmenssteuerung mit. Die Kommunikation über alle Zielgruppen hinweg liegt ihr besonders am Herzen. Ihr Interesse gilt der weiteren Etablierung nachhaltiger Kapitalanlagen in Bereich der betrieblichen Altersvorsorge. Gemeinsam mit ihrem Vorstandskollegen Ulrich Remmert möchte sie die Spezialkompetenz der Verka bei diesen Themen in der Branche weiter bekannt machen und vorantreiben.

Charlotte Klinnert freut sich auf ihre neue Aufgabe: "Ewald Stephan hat insbesondere das Thema Nachhaltigkeit in der Kapitalanlage in den letzten Jahren mit sehr großem Erfolg angepackt und der Verka damit branchenübergreifend einen Namen gemacht. Darauf aufbauend, möchte ich diesen wichtigen Aspekt gern weiter vorantreiben.“ Herr Stephan scheidet zum 30. April 2021 aus den Diensten der Gesellschaft aus.

Ewald Stephans vielfältige Engagements werden dafür sorgen, dass der Ruhestand des engagierten Nachhaltigkeitsexperten noch viele spannende Herausforderungen bereithält. Eine wesentliche Tätigkeit wird die Beratung von Versicherungen und Pensionskassen in allen Fragen der Nachhaltigkeit gemeinsam mit der Assekurata Solutions GmbH in Köln sein. Für seine Pläne und Vorhaben wünschen wir ihm neben bester Gesundheit viel Freude und alles Gute.